• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein Special Agent auf der Jagd nach dem gefährlichsten Terroristen der Welt

Die »Todesliste« ist das geheimste Dokument der amerikanischen Regierung. Es enthält die Namen derjenigen, die eine Gefahr für den Weltfrieden sind. Ganz oben auf der Liste steht »Der Prediger«, ein radikaler Islamist, der seine Anhänger dazu aufstachelt, im Namen Gottes Repräsentanten der westlichen Welt zu töten. Als es in Amerika und Europa immer mehr Opfer gibt, heißt es, seine Identität und seinen Aufenthaltsort zu erkunden, um ihn unschädlich machen zu können. Diesen geradezu unmöglichen Job übernimmt ein Ex-Marine, genannt der Spürhund. Er muss schnell handeln, um den Prediger auszuschalten, bevor dieser seine Pläne in die Tat umsetzen kann. Unterstützt wird der Spürhund nur von einem genialen jungen Hacker – die beiden müssen es schaffen, ihn aus seinem Versteck zu locken.
Frederick Forsyth – der Garant für Hochspannung pur!

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2013
30. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
320
Seiten
VERLAG
C. Bertelsmann Verlag
GRÖSSE
3.6
 MB

Kundenrezensionen

Knotengott90 ,

Kurzweiliger Thriller a lá Forsyth

Typischer amerikanischer Einzelgänger ….. usw. . Wer hier ein realistisches Bild erwartet sollte die Finger von diesem Buch lassen. Dennoch ein Buch das man durchaus lesen kann und mit einer gewissen Spannung aufwartet. Nicht der Beste Forsyth darum nur vier Sterne.

dieterfromgermany ,

Die Todesliste

Ich lese Forsyth seit 30 Jahren und war von seinen Büchern stets begeistert. Dieses Werk gefällt mir von all seinen Büchern am wenigstens. Ich habe das Gefühl, die story wurde schnell geschrieben. Die Handlung ist in vielen Teilen vorhersehbar. Das Finale eigentlich langweilig und hastig abgehandelt. Mr. Forsyth, das können Sie viel besser!

Jö Rk ,

teilweise völlig überzogen...

im grunde ein sehr spannendes buch, wie man es von forsyth gewohnt ist. aber diesesmal hat er nicht richtig recherchiert. die schilderungen und einzelheiten, die er zb über den luftlandeeinsatz mittels HALO fallschirmsprung beschreibt, sind schlichtweg teilweise einfach falsch oder völlig überzogen. daher nur vier sterne...

Mehr Bücher von Frederick Forsyth